Maskulin/feminin

Ein neues Gleichgewicht

Viele fragen sich, wie eine erfüllende Beziehung zwischen Mann und Frau dauerhaft gelingen kann. Sie sehnen sich nach einer Beziehung, die von innerer Freiheit geprägt ist und nicht von Rollenspielen, Verstrickung, Missverständnis und Kampf.

Wenn wir uns bewusst machen, dass Mann und Frau Anteile des jeweiligen geschlechtlichen Gegenparts in sich tragen, beginnen wir, begrenzende Vorstellungen in bezug auf Männlichkeit und Weiblichkeit zu klären. Wir kommen dem vollen Potenzial näher, das aus der Ausgewogenheit beider Geschlechteridentitäten erwächst – im Einzelnen, im Paar, in der Gemeinschaft.

Das bedeutet nicht ein Auflösen der Konturen, sondern das Zusammenspiel zweier unverzichtbarer Teile, die ineinandergreifen, wie etwa im Symbol des Yin und Yang dargestellt. Sich selbst voll anzunehmen in seinem eigenen Geschlecht, und zugleich den ergänzenden, gegensätzlichen Anteil in sich selbstanzuerkennen und zu leben, ebnet den Weg zu kraftvollen, harmonischen Beziehungen im Zeichen innerer Freiheit.