Meisterschaft

Sich selbst meistern

Meisterschaft ist nicht das Kennzeichen einer Rangfolge, die andere herabstuft. In jedem Menschen steckt Meisterschaft, und früher oder später gelangt sie zur Entfaltung. Dies hängt von der Bereitschaft ab, sein eigenes Wohl mit dem Wohl Aller zu verknüpfen und sich ganz in den Dienst an der Welt zu stellen.

Mit unserem freien Willen als Erkenntniswerkzeug entscheiden wir, ob und wie rasch wir auf dem Weg in die eigene Meisterschaft voran schreiten. Wer im anderen Menschen den potenziellen Meister sieht, hat begonnen, den Meister in sich selbst zu befreien.

Ein Meister nimmt die Aufgabe, für die er inkarnierte, an und findet darin seine Erfüllung. Dies ist die Verwirklichung des wahren Ichs, das alle Gedankenkonzepte und Illusionen hinter sich lässt. Es verlangt die Überprüfung von Gewohnheiten ebenso wie von Glaubenssätzen und Meinungen, die aus der Sozialisierung stammen.